Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Sternenhimmel im Mai 2022

02.05.2022, 18:58, von Klaus-Peter Haupt, www.natur-science-schule....

PDF-Datei



In den frühen Morgenstunden des Montags, 16.5. kann man nach langer Zeit mal wieder wenigstens einen Teil einer totalen Mondfinsternis sehen. Der Vollmond steht dieses Mal so präzise der Sonne gegenüber, dass er in den Schatten der Erde eingetaucht ist. Das rote Licht, das den Mond noch erreicht, ist Sonnenlicht, das durch die Lufthülle der Erde in den Schatten gelangt. Da das blaue Licht von unserer Luft aus den Sonnenstrahlen herausgestreut wird (deswegen haben wir blauen Himmel), kommt nur das rote Licht zum Mond durch. Aus dem gleichen Grund ist auch die am Horizont stehende Sonne beim Auf- oder Untergang oft rot verfärbt.

Leider sind die Beobachtungsbedingungen nicht sehr gut: Gegen 3.30 Uhr taucht der Mond, im Westen stehend, in den Halbschatten der Erde ein. Dabei wird er langsam immer dunkler, bis um 4.28 Uhr der Mond von rechts oben kommend den Kernschatten der Erde erreicht. Wir sehen also den linken unteren Teil des Mondes immer dunkler werden. Leider ist dies etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang und damit auch vor Monduntergang

Weiterlesen in der angefügten PDF-Datei



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @