Detailansicht • Übersicht • Suchen • Bearbeiten • Eintragen


Sternenhimmel im Mai 2021

03.05.2021, 08:03, von Klaus-Peter Haupt, www.natur-science-schule....

PDF-Datei



Die Nächte im Mai sind schon sehr kurz, aber wer am frühen Morgen Richtung Südosten schaut, sieht in der Monatsmitte ab 4.00 Uhr zwei Planeten dicht über dem Horizont: der hellere, etwas tiefer stehende Planet ist Jupiter, der andere Saturn. Jupiter wird man noch nach 5.00 Uhr in der Morgendämmerung als eine Art Morgenstern sehen können. Auch abends tauchen jetzt neben Mars noch zwei weitere Planeten auf: Am 13.5. kann man dicht am NW-Horizont gegen 21.45 Uhr die sehr schmale Mondsichel erkennen. Rechts oberhalb von ihr steht der Planet Merkur.

Mond und Merkur steigen in den nächsten Tagen immer höher. Seine beste Sichtbarkeit erreicht Merkur am 17.5., er steht dann immerhin 11 ° über dem Horizont. Der Mond ist dann fast schon zum Halbmond geworden. Venus als zweiter (eigentlicher) Abendstern steht zum ersten Mal am 17.5. sichtbar gegen 21.45 Uhr über dem NW-Horizont. Der Mond wandert immer mehr nach Süden, nähert sich der Vollmondstellung. Merkur geht zurück Richtung Horizont und Venus steigt immer höher auf. Beide Abendsterne begegnen sich auf ihren unterschiedlichen Wegen am 28.5., einigermaßen gegen 22.30 Uhr sichtbar. Sie stehen dann weniger als 0,5 Grad nebeneinander. Merkur verschwindet dann vom Abendhimmel und Venus wird uns für Monate als heller Abendstern begleiten.

Weiterlesen in der angefügten PDF-Datei



*Spamschutz: Ersetzen Sie [at] durch @